2014 > 2015

Auch wenn ich hier nicht wirklich viel schreibe und das alles eh keiner liest – das Schreiben selber macht mir Spaß und es ist ein netter Zeitvertreib.

2014 ist zu Ende. 2015 ist angebrochen. Schon seit über 17 Stunden. Hat sich irgendetwas geändert? Nein, alles beim Alten geblieben, warum sollte sich auch etwas ändern?

Jedenfalls ist das Jahr 2014 nun vorbei.

Ich denke für jeden gab es gute und schlechte Momente. Für mich persönlich denke ich aber doch, dass man an guten Momenten festhalten sollte und versuchen sollte, es das nächste Jahr vielleicht besser zu machen. Ich halte nicht viel von Vorsätzen, besonders nicht von „guten Vorsätzen“, die sich manche für das neue Jahr vornehmen. Was soll das bringen? So viele Leute machen sich Gedanken, was sie denn im kommenden Jahr ändern wollen – was wird daraus? Ich wage zu behaupten, zu 95 Prozent nichts. Man möchte mit dem Rauchen aufhören, weniger trinken, mehr und energischer Arbeiten – keine Ahnung, was einem sonst noch so einfallen kann. Aber meinen diese Leute ernsthaft, dass sich daran was ändert, wenn man sich das im angetrunkenen Zustand am 31. Dezember überlegt und sich am nächsten Tag eventuell eh nicht mehr daran erinnern kann? Auch wenn, man denkt vielleicht eine Woche daran, dann wird das wieder vergessen. Wenn man wirklich etwas ändern möchte, dann sollte man das auch so machen können. Wenn man sich wirklich etwas vornimmt, dann braucht man sich das nicht immer vor Neujahr überlegen und festlegen. Das kann man das ganze Jahr über.

Nun denn, ich habe keine Vorsätze für das Jahr 2015.

Wünsche aber allen einen guten Start und ein erfolgreiches Jahr!

About MrFreakYu

Freak, Nerd und ab und zu bloggt er was. Beruflicher Fachidiot - äh, Fachinformatiker. Die viel coolere Bezeichnung der IHK ist "Computer Science Expert - Subject Area: System Integration". Tätig als Netzwerk- und Systemadministrator hat er viel zu wenig Zeit zum Bloggen.
Facebooktwittergoogle_plusmail

Schreibe einen Kommentar