1&1 – Der einfache Weg zur Kündigung

Es war November 2012, als ich einen Vertrag für einen Surfstick mit 10 GB monatlichem Datenvolumen bei 1&1 abgeschlossen habe. Grund war, dass ich im Schülerwohnheim der Berufsschule auch ins Internet wollte – da gab es zu der Zeit noch keine andere Möglichkeit.

11-logo

Meine Ausbildung habe ich jetzt im Juli abgeschlossen und musste seit April nicht mehr in die Schule – also brauche ich auch den Surfstick nicht mehr. Den Stick selber habe ich schon privat weiterverkauft, die SIM-Karte liegt jetzt halt hier auf dem Schreibtisch. Um die Kündigungsfrist von 3 Monaten nicht zu versäumen, habe ich selbstverständlich schon am 25.07.2015 online über das Kundenportal gekündigt. Natürlich habe ich vergessen, dass die Vertragsauswahl und der Klick auf den Button „Kündigen“ nicht gültig ist. Ich hätte mir ja schon denken können, dass kurz darauf eine Nachricht kommt, dass meine Kündigung vorgemerkt ist und ich mich binnen 14 Tagen telefonisch beim Kundenservice melden soll. Ich Idiot habe total vergessen, dass ein Klick auf „Kündigen“ nicht ausreicht um eine gültige Kündigung zu erreichen.

weiterlesen

Werbung im Internet – Blockieren?

Werbung im Internet ist ein großer Bestandteil dieses ganzen Ökosystems. Gerade ist es wieder etwas aktueller, weil immer wieder verschiedene Firmen gegen Adblocker vorgehen möchten – es aber bis dato noch nicht geschafft haben. Zum anderen ist ja mittlerweile bekannt, dass sich die Firmen hinter den Adblockern teils bezahlen lassen, bestimmte, als „erträglich“ deklarierte Werbung zuzulassen. Ich möchte dazu jetzt einfach mal das recht aktuelle Video von „SemperVideo“ empfehlen:

weiterlesen