Clover – Chrome für den Explorer

Wen hat es denn auch schon immer aufgeregt, tausende Fenster des Windows Explorers öffnen zu müssen, nur weil man ein paar Ordner gleichzeitig geöffnet hat? Ist es nicht verdammt umständlich, das richtige Fenster zu finden, wenn man ein bestimmtes Verzeichnis braucht?

Das dachten sich auch die Entwickler von Clover und haben Abhilfe geschaffen.

Clover bringt den Windows Explorer in einer Form von Google Chrome auf den Bildschirm, mit einer Unterstützung für Tabs und Lesezeichen. So sieht das dann aus:

Clover_Windows-10

Lauffähig ist diese Software laut Hersteller unter Windows XP, 7 und 8. Im Einsatz habe ich es aber auch unter Windows 8.1 und der Technical Preview von Windows 10 – ohne Probleme.

Auch Tastenkürzel wie „Windows+E“ zum Aufrufen des Explorers funktionieren, hierbei öffnet sich dann Clover mit einem neuen Tab unter „Dieser PC“ bzw. „Computer“. Zusätzlich sind die Tastenkombinationen von Google Chrome nutzbar, beispielsweise „Strg+W“ zum Schließen des aktuellen Tabs oder „Strg+T“ zum Öffnen eines neuen Tabs.

Herunterladen kann man die Software direkt auf der Website des Entwicklers.
Danke an caschy, durch den ich auf diese Software aufmerksam geworden bin!

About MrFreakYu

Freak, Nerd und ab und zu bloggt er was. Beruflicher Fachidiot - äh, Fachinformatiker. Die viel coolere Bezeichnung der IHK ist "Computer Science Expert - Subject Area: System Integration". Tätig als Netzwerk- und Systemadministrator hat er viel zu wenig Zeit zum Bloggen.
Facebooktwittergoogle_plusmail

Schreibe einen Kommentar