Logitech G510

Logitech G510 – eine Gaming-Tastatur mit netten Features.

Warum die G510? Klar, gibt viele andere – aber mir hat die G19 schon immer gefallen, mit dem Display, den Makro-Tasten, den verschieden beleuchteten Tasten und die gesamte Optik.. Nur wollte ich damals keine 150 Euro für eine Tastatur ausgeben, war mir schlichtweg zu teuer, die G15 hat meinen Geschmack leider nicht ganz getroffen.

Deshalb hab ich dann bei einem guten Angebot auf amazon.de bei der G510 zugeschlagen und wurde prinzipiell nicht enttäuscht.

Quelle: http://icommerceteam.com/stores/smartype/images_additional/510_1.JPG
Quelle: http://icommerceteam.com/stores/smartype/images_additional/510_1.JPG

Was heißt jetzt prinzipiell nicht enttäuscht.. Ich bin mit der Tastatur zwar voll zufrieden, jedoch finde ich mittlerweile das Display und die Makro-Tasten einfach nur überflüssig. 6 Makrotasten (eine Reihe) wären genug, aber gleich 18 und dann auch noch 3-fach belegbar? Übertrieben.
Ebenso das Display. Nice to have – but no need. Es ist ganz nett, wenn man sich auf der Tastatur die Uhrzeit anzeigen lassen kann, aber nicht notwendig. Nützlich finde ich es sogar, wenn ich mir Fraps drauf lege um meine FPS beim Zocken zu sehen, dann habe ich nicht diese hässliche gelbe Zahl irgendwo in der Ecke – aber ansonsten? Gibt eigentlich keine wirkliche Verwendung dafür.

Was ich bis vor ein paar Tagen genutzt habe (die Tastatur habe ich schon seit über 2 Jahren) war die integrierte USB-Soundkarte. Rein fürs Headset, das ich nur für Skype bzw. TeamSpeak benutzt habe. Nutze ich wie gesagt nun nicht mehr, dank eines neuen Headsets (Logitech G930, Review folgt in Kürze). Die Qualität war dafür sehr gut, hatte nie irgendwelche Nebengeräusche oder ähnliches. Vorteilhaft dabei waren dann auch die Tasten für separate Stummschaltung der Hörer und des Mikrofons links vom Display.

Zu den Tasten: Fühlen sich durch diese leichte Gummierung wertig und griffig an, definitiv gut gemacht. Auch der Druckpunkt ist gut, nicht zu hart, eher weich – gefällt mir eigentlich ziemlich gut. Die Höhe der Tasten hatte mich anfangs abgeschreckt und ja: Mir fällt das Tippen damit etwas schwerer als mit anderen Tastaturen (beispielsweise Logitech K120 auf der Arbeit oder die meines Laptops), ist aber eher reine Gewöhnungssache und nicht wirklich tragisch, der (vielleicht nur eingebildete) Verlust an der Tipp-Geschwindigkeit ist nur minimal.
Leider fangen einzelne Tasten (besonders Alt-Gr) nach nun über 2 Jahren das hängen an und gehen entweder schwer runter oder kommen von alleine fast nicht mehr hoch, sodass man sie per Hand wieder hochziehen muss.
Zum Zocken ist diese Tastatur jedoch ziemlich gut, da stören auch die hohen Tasten überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil, man weiß genau, dass man die Taste jetzt gedrückt hat, was mir an meinem Laptop teilweise etwas schwer fällt.

Fazit: Wirklich Gute Tastatur, mit netten aber keinen essentiellen Extras – lieber etwas Geld sparen und ein kleineres Modell kaufen.

About MrFreakYu

Freak, Nerd und ab und zu bloggt er was. Beruflicher Fachidiot - äh, Fachinformatiker. Die viel coolere Bezeichnung der IHK ist "Computer Science Expert - Subject Area: System Integration". Tätig als Netzwerk- und Systemadministrator hat er viel zu wenig Zeit zum Bloggen.

Schreibe einen Kommentar