Sophos UTM Home Edition

Nachdem wir auf der Arbeit neue UTMs („Unified Threat Management“ – Wikipedia) bekamen (die alte war inzwischen maßlos überfordert) und ich mich bei der Einrichtung deren Gefallen daran gefunden habe, habe ich etwas recherchiert.
Rausgefunden habe ich, dass es für Privatanwender vollkommen umsonst ist.

SOP_comunicatoGartnerUTM-640x295
Quelle: http://www.soundpr.it/en/news/sophos-tra-i-leader-del-quadrante-magico-2012-per-lo-unified-threat-management.html

Vollkommen umsonst heißt, dass alle Funktionen der teuersten kommerziellen Edition enthalten sind und das ganze wirklich keinen Cent kostet.
Einzige Einschränkung ist, dass nur 50 IP-Adressen (lokal) verwaltet werden können und man die Hardware selber herbringen muss – die Adressanzahl sollte für den Heimgebrauch aber ausreichen.

Warum ich mir soetwas angeschafft habe?
Naja, ich habe 4 Rechner (Server nicht mitgezählt) im Haushalt, die regelmäßig im Internet sind – zudem noch 4 Smartphones. Wenn irgendwo ein Problem vorliegt, muss ich schauen – wird jetzt durch das Scannen des Internetverkehrs auf Viren etc. auch erleichtert.
Jüngere Kinder sind auch dran – da gefällt mir die Webfilterung recht gut.
Zusätzlich bin ich kein Fan von der FRITZ!Box, meine hängt sich öfters mal auf, die Verwaltung der DHCP-/DNS-Clients ist miserabel und die Reichweite des WLAN-Modules ist auch lächerlich. Gute Access Points gibt es wie Sand am Meer und kosten um einiges weniger als eine FRITZ!Box, damit werde ich in geraumer Zeit meine kabellosen Clients anbinden. Die FRITZ!Box aber auch noch wegen dem Telefon (VoIP) im Einsatz, das ist aber eine andere Geschichte..

IMG_20131004_220906

Jedenfalls baut jetzt meine Sophos UTM die Internet-Verbindung auf (PPPoE), fungiert als DHCP-/DNS-Server, filtert das Internet für ausgewählte Clients, scannt Downloads und den Internetverkehr und schützt hoffentlich auch von außen.

Zur Hardware: Etwas kleines und lautloses sollte es sein, es wird im Gang der Wohnung stehen. Also passiv gekühlt, Mini-ITX, Pico-Netzteil und eine SSD.

  • Mainboard u. CPU
    Intel D2500CC-E – integrierte Intel Atom CPU (2×1,86 GHz), passiv gekühlt und 2 Intel Gigabit NICs, hier gekauft
  • Gehäuse u. Netzteil
    MHero-S-B Gehäuse mit integriertem 120 Watt Netzteil (84 Watt AC-/DC-Adapter im Lieferumfang), hier gekauft
  • Arbeitsspeicher
    Crucial CT25664BF160B, 2 GB SO-DIMM DDR3, Low Voltage (1,35 V anstatt 1,50 V), hier gekauft
  • SSD
    OCZ Vertex 3 60 GB, aus meinem Desktop-PC, wurde dort durch eine Samsung 840 Evo mit 250 GB ersetzt

Hört sich vielleicht nach wenig Leistung an – jedoch hat die offizielle Sophos UTM 220 auch nicht mehr, gleiche CPU und auch 2 GB RAM – ist laut Hersteller für 81-300 Benutzer empfohlen.

Funktioniert soweit ausgezeichnet, man kann alles genau einstellen, einzelne Seiten oder Clients individuell filtern – genial.

IMG_20131004_220808

Link zum Download / Registrierung: http://www.sophos.com/de-de/products/free-tools/sophos-utm-home-edition.aspx

Update: Gerade herausgefunden, dass die UTM 220 doch nicht die gleiche CPU besitzt, sondern einen „Intel Celeron E1500 (2 x 2,2 GHz)“, was sie geringfügig schneller macht. Für den Heimgebrauch ist die Atom-CPU auf jeden Fall ausreichend und noch dazu ziemlich stromsparend.

About MrFreakYu

Freak, Nerd und ab und zu bloggt er was. Beruflicher Fachidiot - äh, Fachinformatiker. Die viel coolere Bezeichnung der IHK ist "Computer Science Expert - Subject Area: System Integration". Tätig als Netzwerk- und Systemadministrator hat er viel zu wenig Zeit zum Bloggen.

5 Gedanken zu “Sophos UTM Home Edition

  1. Hallo Julian,

    schöner kleiner Rechner – gut rausgesucht und dokumentiert.

    Die Leitungen hätten sich aber sauberer verlegen lassen und der
    Arbeitsplatz könnte besser gegen Antistatik geschützt sein…

    Hast Du gemessen, wieviel Leistung das System im Betrieb aufnimmt?

    Grüße, Uwe

    • Hi Uwe,
      die Leitungen im Gehäuse zu verlegen, erwies sich als sonderlich schwer – es ist einfach kein Platz vorhanden. Das ATX-Kabel ist schon auf Spannung, dass musste so quer rüber gelegt werden. Mit den anderen ist fast auch nicht mehr gegangen..
      Anti-Statik ist bei mir auch so ne Sache, hast recht.. Kommt aber noch, denke an so eine Matte wie bei uns 😉
      Gruß, Julian

Schreibe einen Kommentar